LogoHeader

Sveta Marina Kroatien

Reisebericht
Sveta Marina PfeilPfeil

Fotogalerie
Sveta Marina PfeilPfeil

 

Reisebericht Kroatien 2010 PfeilPfeil

Fotogalerie
Kroatien 2010:
 – Über Wasser PfeilPfeil
 – Unter Wasser PfeilPfeil

 

Scuba
                  Center Marina

Kroatien

Flagge KroatienAls wir von einer Reise in der Türkei auf der österreichischen Seite des Wurzenpasses zum Essen einkehrten, hörten wir seit fünf Wochen zum erstenmal wieder Nachrichten. Was wir damals hörten hat uns sehr beunruhigt, denn es wurde von Ausnahmezustand in Jugoslawien und dem bevorstehenden Krieg gesprochen, dass in einer Stunde die Grenzen geschlossen werden. Und wir sind gerade noch durch dieses Land gefahren!!! Als die Nachrichtenzeit zu Ende war, überflogen auch schon Düsenflugzeuge das Restaurant. Das war im Jahr 1991. Schon davor waren wir gerne an der Küsten dort unterwegs, und unmittelbar nach Kriegsende haben wir auch bald wieder die Schönheit besucht. Vor allem Istrien gehört wieder jedes Jahr in unseren Terminkalender. Gerade diesen Landesabschnitt besuchen wir gerne, denn von München 500 Kilometer entfernt lohnt es auch für ein verlängertes Wochenende mal schnell hin zu düsen. Da sich die Bewohner der Halbinsel von Istrien eher als Italiener bezeichnen, erfreuen wir uns der guten Qualität des Essens und der italienischen Lebensart.

Natürlich ist das Tauchzeug immer dabei. Durch die felsige Küste sind die Sichtweiten meist enorm. Viele Steilwände, Wracks und Höhlen bieten fantastische Tauchplätze. Die Qualität der Tauchplätze steigert sich, je südlicher diese sind. Gerade die Kornaten mit den tausenden Inseln sind ein Eldorado für uns Taucher. Aber auch der Norden hat seine Plätze, die man besuchen muss. Hier liegen viele bekannt Wracks, wie zum Beispiel die Baron Gautsch. Oder die Kaverner Bucht, wo man auf ortsansässige Delphinschulen treffen kann.
Meine organisierten Tauchausfahrten nach Kroatien sind schon legendär, denn gut geplant, geniale Tauchplätze, abgestimmt auf die Belange der Teilnehmer, und das Apres-Tauchen, bei gemütlichem Ambiente und gutem Essen, machen diese Ausflüge unvergesslich.

Seit ein paar Jahren wurde das individuelle Tauchen etwas eingeschränkt. Zum einen muss man eine Tauchgenehmigung, die ein Jahr gültig ist, kaufen. Das Ausstellen ist unkompliziert und kann von jeder offiziellen Tauchbasis gemacht werden. Die Kosten mit ca. 17,50 Euro sind überschaubar. Das Tauchen kann mit dieser Jahreskarte an jeder Tauchbasis durchgeführt werden. Etwas komplizierter ist es, wenn man unabhängig sein möchte und selbstständig zum Tauchen gehen möchte. Hier muss man in einem Hafenbüro die große Tauchgenehmigung beantragen, die dann in Verbindung mit der kleinen Tauchgenehmigung auch ein Jahr gültig ist. Diese kostet dann ca. 350,- Euro plus der 17,50 Euro. Mit der großen Tauchgenehmigung kann dann unabhängig von einer Tauchbasis getaucht werden. Wichtig ist zu wissen, dass die Tauchgenehmigungen nur in Verbindung mit dem Reisepass und oder Personalausweis und mit dem aktuellen Tauchbrevet gültig ist. Also nicht das Brevet vergessen.